Herzlich Willkommen

auf der Homepage des Ortsvereins der SPD Leonberg. Wir wollen Sie über die Aktivitäten unseres Ortsvereins und unserer Gemeinderäte informieren, ebenso wie über die Aktivitäten unseres Kreistagsmitglieds. Termine finden Sie hier.

 

 

09.04.2021 in AG 60plus

Aktionstag der AG 60plus am 17. April 2021

 

Aktionstag der AG 60plus am 17. April 2021

 

Unter dem Motto

 "Was ist, wenn ich alt bin?"

 veranstalten wir am Samstag, 17. April, ab 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr in Leonberg, auf dem Wochenmarkt, Steinstraße unseren diesjährigen AG60plus bundesweiten Aktionstag.

 Im Zentrum dieser Aktion stehen die Themen

·         Sicherheit

·         Umwelt

·         Integration und Teilhabe

·         Demokratie

22.03.2021 in Ortsverein

Yusuf Shoaib gestorben

 

Am Samstag den 20. März 2021 ist unser langjähriges Mitglied im SPD Ortsverein, Yusuf Shoaib im Alter von 69 Jahren gestorben. Er war in vielen Funktionen in- und außerhalb der SPD aktiv und hat sich insbesondere um die Integration verdient gemacht.

Arnold Einholz hat in der LKZ heute den nachfolgenden  Beitrag zu seinem Tod veröffentlicht.

Yusuf Shoaib gestorben  (Leonberger Kreiszeitung 22.3.21)

Ein vielseitig aktiver Mensch ist tot, der sich in Leonberg nie als Ausländer gefühlt hat.

Die Rückseite seiner Visitenkarten ist zu klein gewesen, für all die Sprachen, von denen viele hierzulande noch nie gehört haben, in denen das Höfinger Übersetzerbüro Dr. Shoaib, seit mehr als 40 Jahren seine Dienste anbietet. Der Verhandlungsdolmetscher und öffentlich bestellte und vereidigte Urkundenübersetzer Yusuf Shoaib ist gestorben.

Doch die Leonberger haben den gläubigen Muslim – „ich habe mich hier nie als Ausländer gefühlt“, sagte er mal – über sein mannigfaltiges, jahrzehntelanges Engagement kennen- und schätzengelernt. Die Liste ist lang: Vorstandsmitglied im Forum der Kulturen, Elternbeiratsvorsitzender, Präsident im Cricket Verband Baden Württemberg, Vorstandsmitglied im Leobad-Förderverein, Präsident der Pakistanischen Gemeinde, Vorsitzender des Jugendcafé-Trägervereins in Höfingen.

Aber auch politisch hat sich Yusuf Shoaib engagiert, nach seinem Motto: „Kommunalpolitik bedeutet für mich, die Stadt, in der ich lebe, aktiv mitzugestalten.“ Dabei hat sein Herz für die SPD geschlagen. Er ist Vorstandsmitglied des Ortsvereins Leonberg gewesen und 20 Jahre Mitglied im Internationalem Rat der Stadt. Als der SPD-Kreisvorstand 2015 die Arbeitsgemeinschaft 60 plus konstituiert hat, ist er als Stellvertreter des Vorsitzenden eines des Gründungsmitglieder gewesen. Er war auch als Mitglied im Landesvorstand der Arbeitsgruppe „Migration und Vielfalt Baden-Württemberg“ tätig.

Die ersten 25 Jahre seines Lebens verbrachte Yusuf Shoaib in der Stadt, in der er 1951 geboren wurde, in Karatschi in Pakistan. Auf vielen Veranstaltungen hat er in Leonberg und Umgebung Einblicke in die Kultur seiner alten Heimat gegeben. Wie seine Brüder genoss er dort die Ausbildung auf einer englischen Privatschule, machte seinen Bachelor-Abschluss in Physik. Nach dem Diplom ging er als Englischlehrer für ein Jahr nach Griechenland, heuerte auf einem Schiff an und reiste als freier Journalist um die Welt.

 Mitte der Siebziger Jahre landete er in Stuttgart – als einziger pakistanischer Student an der Universität Stuttgart. Es dauerte nicht lange, bis er als Übersetzer sehr gefragt war. Nach seinem Studium hat sich Yusuf Shoaib mit einem technischen Übersetzerbüro selbstständig gemacht. Den Grund dafür hatte er im Gespräch mit dieser Zeitung mal genannt: „Es interessiert mich, was den Menschen am Herzen liegt – egal, woher sie kommen.“ (arno)

18.03.2021 in Gemeinderatsfraktion

Kommentierung zum Haushalt 2021

 

Kommentierung Haushalt 2021                     

Es ist nicht gerade ein Traumhaushalt, der uns für das lfd. Jahr vorliegt – mit einem negativen ordentlichen Ergebnis von fast 8 Mio. €. Und je länger der Lockdown dauert und je mehr Lockdowns es gibt, umso schlechter wird er noch ausfallen. Zu allem Überfluss müssen wir auch noch erhöhte Transferzahlungen, also insbesondere Umlagen, von fast 5 Mio. gegenüber dem Vorjahr, verkraften.

Angesichts der wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie und der begleitenden staatlichen Strategie, Investitionen ggf. auch durch zusätzliche Neuverschuldung zu realisieren, halten wir diesen Haushalt in der aktuellen Situation für vertretbar. Und dass wir in die Digitalisierung, insbes. Der Schulen, in den nächsten Jahren finanzielle und personelle Ressourcen stecken müssen, das ist alternativlos.

Wir baden hier auf Ebene der Kommune, ebenso wie Handel, Gastronomie, Vereine aus, dass Landes – und Bundespolitik die sogenannte „2. Welle“ zwar angekündigt, sich aber nicht darauf vorbereitet haben. Und ich fürchte, die frappierenden Auswirkungen des 2. Lockdowns (an einen Dritten möchte ich gar nicht denken) werden wir in den nächsten Jahren in unseren Haushalten spüren.

Vor allem fürchte ich Einbrüche bei der Gewerbesteuer (schon mal erlebt, wenn plötzlich 10 Mio. fehlen). Den Unternehmen zu gestatten, Verluste aus den Vorjahren künftig mit lfd. Gewinnen zu verrechnen, ist ja grundsätzlich ein guter Ansatz – nur der geht einseitig zu Lasten der Einnahmensituation der Kommunen.

Die Gewerbesteuerkompensation von 80 % hat uns im Wesentlichen das Ergebnis 2020 gerettet (in anderen Bundesländern gab es übrigens 100 %), aber die Kommunen benötigen auch in den nächsten Jahren Finanzspritzen, sonst ist unsere sehr optimistische Planung für die nächsten Jahre obsolet und unsere – derzeit gute – Liquiditätssituation (> 20 Mio) aufgebraucht.

Hier, Herr OB, fordern wir Sie dringend auf, unverzüglich auf politischer Ebene (z. B. Städtetag) Druck zu erzeugen und Verhandlungen mit dem Land anzustreben.

18.03.2021 in Landespolitik

Jan Hambach: Danke! Weiterhin #FürEuch erreichbar

 

Danke! Weiterhin #FürEuch erreichbar

Danke an alle Wählerinnen und Wähler! Es hat nicht gereicht. Wir konnten die Differenz zum Ergebnis der SPD in Baden-Württemberg in einem schwierigen Wahlkreis verkleinern, haben zumindest lokal tolle Ergebnisse bekommen (über 17% in Renningen) und weniger Stimmen verloren als im Land. Das zeigt: Wir können vor Ort den Unterschied machen! Vielen Dank an alle, die uns in irgendeiner Form unterstützt haben. Ich bleibe dran und weiterhin als Stadt- und Kreisrat für alle Anliegen und Fragen erreichbar. #FürEuch

Landesweit hoffe ich, dass die Grünen ihre Verantwortung annehmen und sich für eine fortschrittliche Landesregierung jenseits der CDU entscheiden.

Glückwunsch an Peter Seimer zum Direktmandat sowie an Sabine Kurtz und Hans-Dieter Scherer zum Zweitmandat. Auf gute Zusammenarbeit für unseren Landkreis! Glückwunsch auch an Florian Wahl im Wahlkreis Böblingen, der wieder ein Mandat für die SPD in den Landkreis holt.

Jan Hambach

Jan Sascha Hambach

71272 Renningen
jan.hambach@me.com
+49 152 22714720

03.03.2021 in Landespolitik

Digitale Diskussion mit Sigmar Gabriel und Kevin Künast

 

Ex-Vizekanzler Sigmar Gabriel und Jan Hambach im Gespräch

Prominenten Besuch im Landtagswahlkreis erhält der SPD-Kandidat Jan Hambach, wenn am 5. März ab 19 Uhr der ehemalige Vizekanzler und SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel in digitaler Form zu einer Diskussionsrunde kommt. Der 61jähirge Niedersachse war lange Jahre an prominenter Stelle in politischer Verantwortung, erst als Ministerpräsident, später als Umwelt-, Wirtschafts- oder Außenminister. Gerade der Wandel in unserer Wirtschaft ist für Jan Hambach eines der zentralen Themen im Wahlkampf. Obwohl Gabriel seit 2019 kein politisches Mandat mehr ausübt, meldet er sich weiterhin meinungsstark zu Wort. Im Mittelpunkt der Diskussion soll der Zusammenhang zwischen Wirtschafts- und Außenpolitik in einer globalisierten Welt, die Auswirkungen auf unsere Region sowie die Frage, wie Politik heute diejenigen erreicht, die sich von den etablierten Parteien nicht mehr vertreten fühlen, stehen. Das Gespräch zwischen dem 26-jährigen  Renninger Hambach und Sigmar Gabriel wird von der SPD-Kreisvorsitzenden Jasmina Hostert moderiert. Die Zugangsdaten zu dieser Zoom-Konferenz finden Interessierte auf www.jan-hambach.de

Hambach talkt mit Kevin Kühnert 

Am Sonntag, den 7. März trifft der SPD-Landtagskandidat Jan Hambach ab 15:30 Uhr Kevin Kühnert zu einem digitalen Talk. Kühnert wurde in den vergangenen Jahren das junge Gesicht der Politik in Deutschland. Erst als Vorsitzender der Jusos und nun als stv. SPD-Parteivorsitzender hat der 30 Jährige Berliner Profil gewonnen und oft seine Stimme in Debatten erhoben. Hambach und Kühnert verbindet nicht nur der gemeinsame Einsatz für Gerechtigkeit und das kommunalpolitische Ehrenamt, sondern auch dass beide die Perspektive der jungen Generation in die Politik tragen. Wie es ist als junger Mensch Politik zu gestalten, welche Widerstände es hierbei zu überwinden gilt und vor allem welche Themen für die junge Generation und deren Zukunft entscheidend sind, darüber wollen die beiden mit Interessierten diskutieren. Der Renninger Jan Hambach ist mit 26 Jahren der jüngste Kandidat zur Landtagswahl der im Landtag vertretenen Parteien im Wahlkreis Leonberg-Herrenberg. Die Zugangsdaten zur Zoom-Veranstaltung finden Interessierte unter www.jan-hambach.de 

 

Talk! Perspektiven für die Wirtschaft vor Ort

Langsam rücken die Auswirkungen der Lockdowns stärker in den Fokus der öffentlichen Debatte. SPD-Landtagskandidat Jan Hambach, der schon lange auf die Folgen der Pandemie-Bekämpfung hinweist und Debatten über Alternativen zum Lockdown einfordert, moderiert am 9. März um 18 Uhr ein Podium zum Thema "Unsere Innenstädte brauchen Perspektiven! Wie kann eine Revitalisierung gelingen?“ der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik Baden-Württemberg e.V.. Die Podiumsdiskussion kann live auf Hambach´s Facebookseite verfolgt oder später dort nachgeschaut werden. Wer mitdiskutieren will, kann sich über info@sgk-bw.de anmelden. Hambach lädt hierzu insbesondre Vertreter*innen der lokalen Wirtschaft, aber auch andere Interessierte ein. Neben Öffnungsperspektiven soll es um Konzepte für die Zeit nach der Pandemie gehen. Hierfür will Hambach, der auch Stadt- und Kreisrat ist, Ideen sammeln und diskutieren.

Jan Sascha Hambach

71272 Renningen
jan.hambach@me.com
+49 152 22714720

 

Facebook

Sie haben eine Frage oder ein Anliegen?

Kontaktieren Sie uns:

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen

27.04.2021, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr
Vorstandssitzung
27.04.2021:       Vorstandssitzung als Videokonferenz

Alle Termine öffnen

Besucherzähler

Besucher:1115681
Heute:18
Online:3