LKZ-Artikel: "Seit die Bausparkasse weg ist, fehlt uns eine Marke"

Veröffentlicht am 05.04.2011 in Allgemein

Der Stadtverband der SPD hat über den "Leonberger Weg" gesprochen - und über seine eigene Zukunft. Von Peter Meuer

Die Leonberger SPD hat während ihrer Mitgliederversammlung kritisch über die Zukunft der Stadt diskutiert. "Wir sind die große Kreisstadt mit der ältesten Bevölkerung im Landkreis", verwies Jürgen Stolle, der Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, auf die demografische Entwicklung. Zudem sei die Finanzlage alles andere als rosig. "Derzeit spielt uns zum Glück die gute Konjunktur in die Hände", betonte Stolle. "Wir kamen daher um die Diskussion herum, ob wir Teile des Stadtwaldes verkaufen."

Für die Zukunft müsse sich Leonberg als Wohn- und Einkaufsstadt aber besser aufstellen. "Wir müssen uns fragen, was unsere Stadt eigentlich auszeichnet", forderte Stolle. Seit die Bausparkasse gesprengt worden sei, fehle eine Marke, ein Alleinstellungsmerkmal. Die ungewisse Zukunft des Häussler-Areals helfe dabei wenig. "Immer dann, wenn Leonberg Großes vorhat, behindert irgendetwas diese Pläne", klagte Stolle und nannte den Ärger um das Leonberger Gewerbegebiet Riedwiesen an der Autobahn als weiteres Beispiel. Dabei gebe es durchaus Potenzial für Stadtentwicklung und Handel, das habe auch die jüngste Podiumsdiskussion der Leonberger Kreiszeitung zum Thema gezeigt. "Es wird natürlich für das Häussler-Gelände in der Stadtmitte Interessenten geben", sagte Stolle. Das Problem sei die Unsicherheit, betonte der Fraktionschef. "Wir müssen ernsthaft darüber nachdenken, wie es mit Leonberg in Zukunft weitergehen soll", schloss Jürgen Stolle.

Indes: die Sozialdemokraten sprachen nicht nur über die Zukunft Leonbergs, sondern auch über ihren eigenen weiteren Weg als Partei und Stadtverband. Tobias Brenner, der als SPD-Kandidat für den Wahlkreis Leonberg-Herrenberg den Einzug in den Landtag knapp verpasste, machte den Genossen Mut: "Wir haben einen hervorragenden Wahlkampf hingelegt", lobte er. "Wir haben ein besseres Ergebnis eingefahren als die Sozialdemokraten in vielen anderen Wahlkreisen." Dennoch habe auch die Leonberger SPD mit strukturellen Problemen zu kämpfen.

Da ist beispielsweise die Sache mit dem Nachwuchs. "Wir müssen unsere Partei für junge Leute attraktiv machen", sagte der Vorsitzende Torsten Brandt. "Derzeit sind leider die Grünen die Modepartei", entgegnete Clara Streicher - die 16-Jährige war die mit Abstand jüngste Sozialdemokratin auf der Mitgliederversammlung, sie ist Mitglied im Juso-Kreisvorstand Böblingen. "Wir können mit dem Thema Bildung punkten", sagte sie, "außerdem jungen Bürgern vermitteln, dass Politik Spaß machen kann." Immerhin: zum jüngsten Treffen der Jusos aus dem nördlichen Landkreis Böblingen - zwischen Weissach und Grafenau - sei ein halbes Dutzend der Nachwuchs-Sozialdemokraten gekommen. Das Interesse an den Arbeitskreisen der SPD in den Leonberger Teilorten ist allerdings weiterhin mäßig: In Warmbronn gibt es nur noch eine Handvoll aktive Mitglieder, in Höfingen und Gebersheim sieht es etwas besser aus. "Unser Kabarettabend ist weiterhin ein großer Erfolg", sagte Herbert Retting, Sprecher des Höfinger Arbeitskreises. "Außerdem hilft es, dass wir einige Helfer haben, die selbst nicht Mitglied sind."

Tobias Brenner betonte, die SPD müsse ihr Profil schärfen. "Wir müssen Themen wie die soziale Gerechtigkeit deutlicher in den Mittelpunkt rücken", sagte er. Die Leonberger SPD wird diese Aufgabe mit ihrem bewährten Führungsteam angehen: Mit großer Mehrheit bestätigten die Mitglieder den Vorsitzenden Torsten Brandt, die stellvertretende Vorsitzende Elvira Schüller-Tietze, die Kassiererin Bärbel Hager und den Schriftführer Hans-Jürgen Engel in ihren Ämtern.

Artikel aus der Ausgabe vom 04.04.2011
Quelle: www.leonberger-kreiszeitung.de

 

Facebook

Sie haben eine Frage oder ein Anliegen?

Kontaktieren Sie uns:

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen

04.11.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstandssitzung
04.11.21    19:00 Uhr Vorstandssitzung im Fraktionszimmer

27.11.2021, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung
Am 27. November findet unsere Mitgliederversammlung mit Ehrung der Jubilare statt.

Alle Termine öffnen

Besucherzähler

Besucher:1115696
Heute:36
Online:1